Datenschutz | Impressum
KölnKlavier · Themen
zurück · Übersicht

Wilhelm Busch: Fipps, der Affe - 9. Kapitel

1. Bild

Mit Recht erscheint uns das Klavier,
Wenn's schön poliert, als Zimmerzier.
Ob's außerdem Genuß verschafft,
Bleibt hin und wieder zweifelhaft.

Auch Fipps fühlt sich dazu getrieben,
Die Kunst in Tönen auszuüben.

Busch: Fipps, der Affe - Bild 1

Er zeigt sich wirklich recht gewandt,
Selbst mit der linken Hinterhand.

2. Bild

Busch: Fipps, der Affe - Bild 2

Und braucht er auch die Rechte noch,
Den Apfel, den genießt er doch.

3. Bild

Busch: Fipps, der Affe - Bild 3

Zu Kattermäng gehören zwei,
Er braucht sich bloß allein dabei.

4. Bild

Busch: Fipps, der Affe - Bild 4

Piano klingt auf diese Weise,
Besonders innig, weich und leise.

5. Bild

Busch: Fipps, der Affe - Bild 5

Jetzt stimmen ein mit Herz und Mund
Der Katter Gripps und Schnipps der Hund.

6. Bild

Busch: Fipps, der Affe - Bild 6

Bei dem Duett sind stets zu sehn
Zwei Mäuler, welche offen stehn.

7. Bild

Busch: Fipps, der Affe - Bild 7

Oft wird es einem sehr verdacht,
Wenn er Geräusch nach Noten macht.

8. Bild

Busch: Fipps, der Affe - Bild 8