Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Koch, Musikalisches Lexikon  

Koch: Musikalisches Lexikon

Acciacatura,

<56> der Zusammenschlag, ist eine Spielmanier, die nur hauptsächlich auf den Clavierinstrumenten gebräuchlich ist, und die sich in der Ausführung nicht merklich von einem kurzen Vorschlage unterscheidet. Der Unterschied von beyden bestehet blos darinne, daß der Hülfston bey der Acciacatur mehr gleichzeitig mit dem Haupttone vorgetragen wird, als bey dem kurzen Vorschlage. Man hat für diese Spielmanier noch kein durchgehends eingeführtes Zeichen; die mehresten bedienen sich dazu einer kleinen Vorschlagsnote, die auch in der Mitte ihres Stiels durchstrichen ist; z.B.

Notenbeispiel Sp. 55/56

Ehedem nannte man auch bey dem Generalbäßspielen dasjenige Verfahren eine Acciacatur, wenn bey einer Cadenz die Intervalle des Sextquarten-Akkordes auf dem Flügel oder auf der Orgel mit der linken Hand verdoppelt, die Auflösung, oder der Anschlag des Dominantenakkordes aber der rechten Hand allein überlassen wurde.