Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Koch, Musikalisches Lexikon  

Koch: Musikalisches Lexikon

Clavessin acoustique

<338> und Clavecin harmonieux, sind zwey Clavierinstrumente, von welchen das erste im Jahre 1771, und das zweyte ums Jahr 1777, von dem Claviermeister de Verbés zu Paris erfunden worden ist. Das Eigenthümliche dieser beyden Instrumente bestehet darin, daß auf denselben ohne Pfeifwerk, Hämmer und Pedale, bloß vermittelst der bey dem Flügel gewöhnlichen Stahlsaiten, der Ton von 14 bis 18 Blas-, Saiten- und Schlaginstrumenten nachgeahmt werden kann. Diese Verschiedenheiten des Tones hervorzubringen, bedarf es nur der Kenntniß der Methode, die der Erfinder schriftlich dabey ausgiebt. Beyde Instrumente haben den vollkommenen Beyfall der Akademien der Wissenschaften zu London und Paris erhalten. Aus Gerbers Tonkünstler-Lexicon.