Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Koch, Musikalisches Lexikon  

Koch: Musikalisches Lexikon

Concerto grosso

<357> ist ein vollstimmiges Tonstück, in welchem sich mehrere Instrumente von verschiedener Art, die jedoch auf ein allgemeines Ganzes mitwirken, theils wechselsweis, theils zusammen hören lassen, und gleichsam unter sich einen Wettstreit darstellen. Bey der großen Menge von Tonstücken aller Arten, die von einheimischen und fremden Tonsetzern ins Publikum kommen, ist das Concerto grosso eines der seltensten. Es erfordert aber auch einen Tonsetzer, der nebst Genie und Geschmack zugleich mit den tiefsten Kenntnissen der Harmonie ausgerüstet ist, wenn es nicht eine bloße Vertheilung einer Hauptmelodie unter die conertirenden Instrumente, sondern so genannte polyphonische Sätze enthalten, das heißt, so gearbeitet seyn soll, daß jede der conertirenden Stimmen sich durchgehends als eine Hauptstimme behaupten kann.