Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Koch, Musikalisches Lexikon  

Koch: Musikalisches Lexikon

Doppelflügel.

<448> Ein Instrument nach Art der Flügel, an welchem sich an den beyden Enden ein oder zwey Claviere befinden, so daß zwey Personen zugleich spielen können. Man hat es von verschiedener Erfindung; so hat z.B. der Instrumentenmacher Hofmann in Gotha im Jahre 1779 einen solchen Doppelflügel erfunden und gebauet, der auf beyden Seiten zwey Claviere hat, und bey welchem zugleich alle vier Claviere für eine Person gekoppelt werden können. Der bekannte Organist und Mechanikus Joh. And. Stein zu Augsburg hat ebenfalls ein solches Instrument gebauet, dem er den <449> Namen Vis à vis gegeben hat. Siehe Vis à vis.