Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Koch, Musikalisches Lexikon  

Koch: Musikalisches Lexikon

Durchführung.

<506> Unter diesem Ausdrucke, der am gewöhnlichsten bey der Fuge gebräuchlich ist, verstehet man die jedesmalige Nachahmung des Hauptsatzes der Fuge in allen verschiedenen Stimmen. Siehe Fuge. Bey Tonstücken, die nicht in der strengern Form der Fuge gesetzt sind, verstehet man darunter die Beybehaltung und stete Bearbeitung des Hauptgedankens in verschiedenen Wendungen oder Modifikationen.