Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Koch, Musikalisches Lexikon  

Koch: Musikalisches Lexikon

Tirade.

<1536> Wenn man in der Modie zwey in der Tonleiter von einander entfernte Töne mit den dazwischen liegenden diatonischen Klangstufen ausfüllt, so nennet man die dadurch entstehende Figur eine Tirade. Wird z.B. der Septimensprung bey Fig. 1 auf diese Art ausgefüllt, so entstehet die Tirade bey Fig. 2; auf eben diese Art kömmt die Tirade bey Fig. 4 zum Vorscheine, wenn man den Decimensprung bey Fig. 3 ausfüllt;

Notenbeispiel Sp. 1535/1536