Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Koch, Musikalisches Lexikon  

Koch: Musikalisches Lexikon

Walze.

<1734> (ital. groppo.) Dieses Wort bezeichnet <1735>

  1. eine Setzmanier von stufenweis sich fortbewegenden gleichartigen Noten, von welchen die erste und dritte auf einerley Tonstufe fallen; z.E.
    Notenbeispiel Sp. 1735, Nr. 1
  2. wird damit auch in den Leyerorgeln und Spieluhren das runde abgedrehete Stück Holz bezeichnet, welches vermittelst der hineingeschlagenen Stifte im Herumdrehen um seine Axe die Tangenten, gleich den Fingern des Spielers, niederdrückt.