Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Koch, Musikalisches Lexikon  

Koch: Musikalisches Lexikon

Clavicytherium,

<340> oder auch zuweilen Clavierharfe oder Claviercither genannt. Dieses außer Gebrauch gekommene Instrument, welches zuweilen auch ein Spinet1 genannt wird, gehört zu derjenigen Art der Tastatur-Instrumente, deren Saiten, so wie bey dem Flügel, mit kleinen Stückchen Rabenfedern geschnellt werden, die in die Zungen der Docken <341> eingeschoben sind. Es weicht von dem Flügel nur in Ansehung der Form ab. Das Clavier liegt wie gewöhnlich horizontal, der übrige Theil des Corpus aber, der den Sangboden und die Saiten enthält gehet gerade in die Höhe. Der Umfang der Töne gehet gemeiniglich, wie bey alten Flügeln von dem großen bis zum dreygestrichenen c, zuweilen auch bis d. Man trift dieses Instrument nur noch in Instrumenten-Kammern, oder zuweilen unter alten Familien-Möbeln an.

Fußnoten:

Fußnote 1 (Sp. 339/340):

Das Spinet ist aber eine andere zu dieser Art gehörige Gattung von einer andern Form; nur einchörig, höher gestimmt, und hat gemeiniglich nur drey Octaven im Umfange. Siehe Spinet.