Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Startseite

Czerny: Pianoforte-Schule ... op. 500,III

Kap. 17 [5. Teil]

<79> § 9. Die Contrabässe werden stets um eine Octave tiefer gespielt, als sie geschrieben sind.
Eben so der bisweilen vorkommende Contrafagott.

§ 10. Die Streichinstrumente, (nämlich die 2 Violinen, Viola, Violoncello und Contrabass,) haben oft folgende Stellen, welche man auf dem Fortepiano nur durch Arpeggiren, oder Tremolando wiedergeben kann:

[Notenbeispiel 79-2]

Dieser Satz kann auf dem Fortepiano folgendermassen ausgeführt werden.

[Notenbeispiel 79-3]

<80> § 11. Oft geschieht es, dass der Gesang zwischen die Streich- und Blas-Instrumente vertheilt ist. In diesem Falle muss der Spieler denselben möglichst zusammenziehen, und bei einer Überhäufung der Ideen sogleich die Interessanteste auszuwählen wissen. Z.B:

[Notenbeispiel 80]

Hier ist der Hauptgesang zwischen die 1te Clarinette, Oboe und Flöte vertheilt. Der Spieler muss denselben daher in der rechten Hand zusammen ziehen, während die linke Hand eine einfache, jedoch der Partitur möglichst ähnliche Begleitung ausführt. Der Gang des Contrabasses darf nicht verändert werden. Daher wäre dieses Beispiel ungefähr folgendermassen auszuführen:

[Notenbeispiel 81-1]

<81> Würde man dagegen in diesem Beispiele bloss die erste Violin spielen wollen, so wäre der Gesang unvollständig. Die Grundnoten des Basses werden, wie man hier sieht, genau beibehalten, und wo es möglich ist, wie hier in den letzten 4 Takten, um eine Octave tiefer gegriffen.

§ 12. Es gehört allerdings eine lange Übung dazu, um dem Auge diese schnelle Übersicht anzugewöhnen. Der Schüler muss auch hier zuerst mit dem Leichtern anfangen, indem er häufig die Partituren von Quartetten, Quintetten, u.s.w. aufmerksam durchspielt, hierauf zu etwas stärker instrumentirten Werken, (Arien, Messen, etc:) übergeht, bis er endlich auch die vollstimmigsten Orchesterwerke aufzufassen vermag.

§ 13. Wo die Harmonie so ausgedehnt ist, dass man sie nicht spannen könnte, da zieht man sie zusammen, indem jede Hand doch nur eine Octave umfassen kann; oder man nimmt das Fortepedal zu Hilfe.

[Notenbeispiel 81-2]

Wenn bei Streichinstrumenten das Wort: pizz: (pizziccato) steht, so muss eine solche Stelle auf dem Fortepiano kurz gestossen werden, bis das Wort: col'arco eintritt.