Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Übersicht Mattheson, Vollkommener Capellmeister Startseite  

Mattheson: Der vollkommene Capellmeister

Teil 3, Kap. 20 (Seite 2 von 3]

§. 8. Eine jede Fuge hat so zu reden zween Haupt=Kämpffer, welche die Sache mit einander ausmachen müssen. Der eine heißt Dux, der andre Comes. Es sind aber weder Herzoge noch Grafen. Der anhebende Satz ist der Führer, auf italienisch la Guida; derselbe muß, wenn die Fuge recht ordentlich und der Ton=Art gemäß seyn soll, entweder im Endigungs= oder im herrschenden Klange, d. i. in der Quint anheben. Andre Intervalle, als diese beiden vollkommenen, Octave und Quint, werden sonst nicht dazu gebraucht, es wäre denn ausserordentlich, in der Mitte eines Stückes oder Zusammensatzes, nachdem man schon das ordentliche Wesen vernommen und gnugsam gefasset hat. Wiewohl dieses ausserordentliche Verfahren offt mehr Gefallen erwecken kan, als das gar zu ordentliche.

§. 9. Den Anführer, oder Ducem, begleitet sein Gefährte, oder Comes. Doch geschiehet diese Nachfolge oder Begleitung in unterschiedlichen Klängen, um dadurch eine gewisse Nacheiferung, eine aemulationem oder einen Lust=Streit auszudrücken, als worin fast der gantze Unterschied zwischen dem Führer und Gefährten bestehet. Hat nun jener in seinem Satze den herrschenden Klang zur Anfangs=Note; so nimmt dieser den Endigungs=Ton dazu: und umgekehrt.

[...]

<368> §. 15. Das allerbeste ist, wenn der Fugen=Satz so eingerichtet wird, daß man die foermlichen Schlüsse lieber gar dabey vermeidet, und die Schrancken desselben so zu setzen weiß, damit kein recht=eigentlicher Absatz erfolge: maassen die Ruhestellen in Fugen und Contrapuncten gar nicht zu Hause gehoeren; sondern solche Fremdlinge sind, daß sie sich schwerlich eher melden, noch in eigner Gestalt sehen lassen dürffen, als bis die ganze Jagt zu Ende läufft. Ich nehme mit Fleiß ein Gleichniß vom Jagen: weil dasselbe auch wenig vom Ruhen oder Stillhalten weiß. Mein geehrter Freund, Walther, sagt, die Fuge habe den Nahmen a fugando, weil eine Stimme die andre gleichsam jaget.

[...]

<369> §. 21.

[Notenbeispiel, S. 369 (Nr. 1)]

Wer sollte wol dencken, daß diese acht kurtze Noten so fruchtbar wären, einen Contrapunct von mehr, als einem gantzen Bogen, ohne sonderbare Ausdehnung, gantz natürlich hervorzubringen? Und dennoch hat solches der künstliche, und in dieser Gattung besonders glückliche Bach jedermann vor Augen geleget: ja, noch dazu den Satz hin und wieder rücklings eingeführet.

[...]