Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Startseite

Czerny: Pianoforte-Schule ... op. 500,III

6tes Kapitel.

[a] Über den Gebrauch der Pedale.

<42> Das Pianoforte hat mehrere Pedale, welche mit den Fussspitzen getreten werden, und den Zweck haben, den Ton entweder stärker oder sanfter zu machen.

Darunter sind folgende 3 für Spieler nöthig.

  1. Das Dämpfungspedal (oder sogenanntes Fortepedal) durch welches die Dämpfer in die Höhe gehoben werden, so dass jede Saite ihren natürlichen Schwingungen überlassen bleibt. Dieses Pedal befindet sich bei wohlgeordneten Fortepiano's gemeiniglich rechts als das Erste, und wird daher mit dem rechten Fusse getreten. Dieses Pedal ist das nöthigste, und der Fuss muss stets in seiner Nähe vor demselben ruh'n, so dass er es leicht und sicher zu jeder Zeit anwenden könne.

  2. Das Pedal der Verschiebung, (Una Corda, eine Saite) wodurch die ganze Tastatur dergestalt weitergeschoben wird, dass jeder Hammer nur eine Saite anschlagen kann, und folglich der Ton sehr sanft und klingend wird.

    Dieses Pedal ist gewöhnlich links das äusserste, und stets für den linken Fuss bestimmt. Man hüthe sich beim Gebrauch dieses Pedals stark zu spielen, weil die einzelne Saite leicht verstimmt oder gar abgeschlagen werden könnte.

    Auch dieses Pedal läßt sich oft mit Wirkung anwenden.

  3. Das eigentliche Pianopedal, meistens das mittre unter allen Pedalen, welches mittelst dem Hervorschieben einer mit Tuch belegten Leiste zwischen die Hämmer und Saiten den Ton weich und flötenartig macht.

    Sein Gebrauch ist weit seltener, und eigentlich nur bei sehr leisem Tremolando, in Vereinigung mit dem Dämpfungs-Pedal an seinem rechten Orte.

Das Wort Pedal bedeutet immer und vorzugsweise, dass das Dämpfungs-Pedal zu nehmen und beim Zeichen [...] erst wieder wegzulassen sei.

<43> In der neueren Musik bedient man sich der Kürze wegen des Zeichen [...] um es zu nehmen, und des Zeichen * um es wegzulassen.

Das Verschiebungs-Pedal wird durch die Worte una Corda angezeigt, und das Pianopedal kann man im Grunde am schicklichsten mit: il Pedale del Piano (o Flauto) bezeichnen.