Home | Impressum
KölnKlavier · Themen
Startseite

Schubart: Ästhetik der Tonkunst

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkung

Entstanden sind die Ideen zu einer Ästhetik der Tonkunst in den Jahren 1784/85, als Schubart auf der Festung Hohenasperg inhaftiert war. Zu einer Ausarbeitung ist es leider nie gekommen, und so blieb das Werk ein Torso. Das Fragmentarische und Ungeordnete der Ideen spiegelt sich auch im Inhaltsverzeichnis der ersten Ausgabe von 1806 – also fünfzehn Jahre nach C.F.D. Schubarts Tod – wider. Welchen Anteil hieran der Herausgeber Ludwig Schubart trägt, läßt sich nur vermuten, da die Originalhandschrift und autographe Aufzeichnungen nicht mehr zu existieren scheinen.

Das Inhaltsverzeichnis ist in der gedruckten Form wenig brauchbar und wurde für die vorliegende Online-Fassung – vor allem für den ersten Teil – modifiziert. Verwiesen sei auch auf das Register, das einen alphabetischen Zugriff auf einzelne Personen, Orte und Instrumente ermöglicht. Die Gliederung des zweiten Teils (Die Grundsätze der Tonkunst) wurde jedoch weitgehend beibehalten.

Inhalt (Kurzfassung)

Inhalt (detaillierte Fassung)